Spinnkreis Retschow

Faserbibliothek- Skudde


Skudde

Faserfakten

Vliesgewicht: 1 - 2,5 kg
Stapellänge: Unterwolle 13cm, Deckwolle 15 - 20cm
Faserfeinheit: Mischwolle, 31 - 35 Mikron
Flockencharakter: recht offen, manchmal mit etwas zugespitzten Enden.
Natürliche Farben: weiß, grau, braun, selten schwarz

Bild Skudde

Verwendung

Faservorbereitung und Spinntipps: Die graue Wollprobe wurde gezupft, kardiert, zu Locken aufgewickelt und dann im langen Auszug versponnen. Aufgrund der großen Stapellänge spinnt sich die Wolle im langen Auszug nicht ideal. Die braune Wolle wurde nach dem Zupfen im kurzen Auszug nach hinten versponnen. Mit diesem Auszug lässt sich die Skuddenwolle in Zwirnstärke verspinnen.
Stricken, Häkeln, Weben, Filzen: Die Wolle eignet sich für sämtliche Verwendungen. Das Unterhaar der Skudde gilt als besonders fein. Durch die lange Deckwolle ist die Wolle zur Erstellung strapazierfähiger Filzprodukte wie Schuhe oder Teppiche geeignet. Die gute Filzbarkeit hat auch Nachteile. So kann z. B. schon die Rohwolle stark verfilzt sein. Die dunkle Wolle ist nicht sehr lichtecht und bleicht unter Sonneneinwirkung bis zu einem hellbraun aus.
Bekannt als: kleinste und älteste deutsche Schafrasse mit scheuem Wildschafcharakter.

Bild Skudde
Wolle: von Christine Breitbach aus Reinshagen
Bilder: Katrin Amft www.katrin-amft.de

Logo, Link zur Startseite
zurück
nach oben
Impressum  |   Kontakt  |   Sitemap